?

Log in

No account? Create an account
BT_Wandern

September 2017

S M T W T F S
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Büttenwarder

Powered by LiveJournal.com
BT_Duschen

Neuland

(Sommer)Challenge: Tabelle Situative Tropes: Verwandlung/Metamorphose
Genre: Pre-Slash, Fluff
Handlung: Sie waren tatsächlich zusammen schwimmen gegangen. Direkt im Anschluß an "Damenbesuch"
Länge: 300 Wörter
Zeit: ~ 45 Minuten
A/N: Ich habe das Prompt sehr allgemein ausgelegt. Aber es paßt, denn in meinem Kopf hatte der Text anfangs den Arbeitstitel "Veränderung" oder "Verwandlung", und eigentlich geht es hier genau um den Moment, in dem sich die Art der Beziehung zwischen zwei Menschen verändert.
geschrieben für 120_minuten


***


Er hatte Thiel tatsächlich seinen Lieblingsplatz gezeigt - den hatte er damals nicht einmal Hanne verraten. Wenn man sich erst einmal durchs dichte Gebüsch gekämpft hatte, lag da eine kleine Bucht, vom Hauptstrand her nicht einzusehen. Die wenigsten schwammen so weit hinaus, daß sie diese Liegefläche entdeckten. Als Kind hatte er hier so manchen ruhigen Sommertag verbracht, mit nichts weiter als einem Handtuch und ein paar Büchern im Gepäck.

Und dann hatte Thiel Können Sie mir mal den Rücken eincremen gesagt.

Weshalb er jetzt hier saß, neben Thiel, der sich auf seiner Badematte ausgestreckt hatte, den Kopf auf die Arme gelegt, und seine Hände über warme Haut gleiten ließ. Eigentlich hatte er die Sonnenmilch schon überall verteilt. Aber sein Kopf schwamm, und er konnte sich nicht dazu überwinden aufzuhören. Diesen Moment aufzugeben, den es vielleicht nur ein einziges Mal geben würde. Bis Thiel sich bewegte, und er erschrocken zurückzuckte.

Aber Thiel legte nur den Kopf auf die andere Seite und sagte: "Ich krieg' leicht Sonnenbrand. Vielleicht nehmen Sie noch ein bißchen mehr?"

Thiel schloß die Augen, als er die Hand wieder zurück zwischen seine Schulterblätter legte. Er konnte den Ansatz eines Lächelns erkennen, als er anfing, die zweite Portion Sonnenmilch zu verteilen. Und dann dachte er eine ganze Weile gar nichts mehr, sondern konzentrierte sich auf das Gefühl glatter, weicher Haut. Auf den Geruch der Sonnenmilch und darunter Thiel. Bis ihm nach einigen Minuten bewußt wurde, daß er aufhören mußte, daß von der Sonnenmilch schon viel zu lange nichts mehr zu sehen war. Thiel seufzte, als er seine Hand zurückzog.

"Ich bin fertig", sagte er in die Stille, die folgte. Irgendjemand mußte ja irgendetwas sagen. Und Thiel, Thiel drehte sich um und drückte sich in eine sitzende Position, sah ihn an mit diesem neuen Lächeln, und sagte: "Sie sind dran."


* Fin *

Comments

Toll, ich könnte mich daran gewöhnen, dass Du jetzt jeden Tag etwas postest. ;)

Ich finde, Du hast diesen Moment des "Neulands", der Verwandlung sehr schön eingefangen.

Dass Thiel das Privileg hat, den Lieblingsplatz gezeigt zu bekommen, weiß er ja vielleicht (noch) nicht. Aber während des Eincremens wird ja deutlich, dass dieser Moment nicht nur für Boerne etwas besonderes ist, sondern eben auch für Thiel.

Besonders gefällt mir auch die Formulierung "neues Lächeln". Einerseits klingt das sehr abstrakt, aber im Kontext der Geschichte weiß man genau, wie bedeutungsvoll es ist.
Ich glaube ja nicht, daß ich das durchhalte, jeden Tag ;) Aber diese Woche will ich wenigstens noch was zu "Picknick" schreiben, dann habe ich meine Bingokarte voll ... Mal sehen, ob's klappt. Eine vage Idee habe ich schon.

Ich finde, Du hast diesen Moment des "Neulands", der Verwandlung sehr schön eingefangen.
Danke!
Wie meistens war das in meinem Kopf irgendwie noch überzeugender. Aber wenn was davon rübergekommen ist, war der Versuch ja nicht ganz vergebens ;)
Das "neue Lächeln" habe ich nachträglich noch eingefügt (und mußte dafür ein paar andere Worte streichen ... zum Glück gibt's Füllwörter!), weil mir noch was gefehlt hatte am Ende. Und weil mir plötzlich aufgefallen ist, daß Thiel im Text davor ziemlich viel lächelt, aus unterschiedlichen Gründen.

Dass Thiel das Privileg hat, den Lieblingsplatz gezeigt zu bekommen, weiß er ja vielleicht (noch) nicht.
Stimmt. Aber ich glaube, nach "Damenbesuch" weiß er, was er wissen muß ;)
Aber diese Woche will ich wenigstens noch was zu "Picknick" schreiben, dann habe ich meine Bingokarte voll ... Mal sehen, ob's klappt. Eine vage Idee habe ich schon.

Ich freue mich drauf!
Thiel seufzte, als er seine Hand zurückzog.

Ich bin fertig", sagte er in die Stille, die folgte. Irgendjemand mußte ja irgendetwas sagen.

Es passt zu Boerne, dass er die Stille nicht ertragen kann. Dabei war Thiels Seufzen doch eigentlich so eindeutig, dass er sie gar nicht so unbeholfen füllen musste. :)

Sehr niedlich, die Geschichte.
Dabei war Thiels Seufzen doch eigentlich so eindeutig, dass er sie gar nicht so unbeholfen füllen musste. :)
Stimmt. Von dem Vorwand, leicht Sonnenbrand zu bekommen, ganz zu schweigen ... ;)

Freut mich, daß Dir der kleine Text gefallen hat. Ich mußte mir gestern selbst ein bißchen Fluff schreiben, als Gegenprogramm zum Arbeitsstreß. Und habe hemmungslos zum xten Mal das Thema Sonnemilch ausgewalzt ... (ehrlich - ich steh eigentlich nicht besonders auf das Zeug ;)

Mich hat jetzt übrigens auch noch eine Erkältung erwischt. *schnief* Und das jetzt, wo das Wetter so schön ist ... Warum??? Aber das fragst Du Dich wahrscheinlich auch.
(ehrlich - ich steh eigentlich nicht besonders auf das Zeug ;)
Da könnte man tatsächlich anderes vermuten...
Ich steh auf Kriegsfuß mit dem Zeug, jeden Tag zwei Kinder einschmieren, die das beide kalt, schleimig und doof finden, ist echt lästig. Aber das ist wie Zähneputzen, da ist man halt gnadenlos und das wissen sie auch.
Ich persönlich bin ja eher der Schattentyp, Knallsonne ist nicht so meins, deshalb erspare ich mir selber die Matscherei meistens. *am-Kopf-kratz*

Mich hat jetzt übrigens auch noch eine Erkältung erwischt. *schnief* Und das jetzt, wo das Wetter so schön ist ... Warum??? Aber das fragst Du Dich wahrscheinlich auch.
Oh Mann, gute Besserung! Ja, ich frag mich das auch, das Wetter ist gut, keiner sonst ist krank gewesen... ich weiß gar nicht, wo das herkam.
Die letzten zwei Tage waren gut, aber ich hab immer noch so leicht argwöhnische Tendenzen... wird wohl noch etwas dauern, bis ich das ganz abgehakt habe. *schulterzuck*
Dir auf jeden Fall gute Besserung!!! Ich denk' an dich.
Lieblingssatz, der mich hat erwartungsvoll grinsen lassen: "Ich krieg' leicht Sonnenbrand. Vielleicht nehmen Sie noch ein bißchen mehr?"


Eine schöne Szene und so friedlich. Tolle Geschichte!!

Edited at 2013-08-02 05:01 pm (UTC)
Thiel - so durchschaubar ;)

Und mag es trotzdem besonders, daß Boerne das anscheinend noch nicht durchschaut.