?

Log in

No account? Create an account
BT_Wandern

August 2018

S M T W T F S
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Büttenwarder

Powered by LiveJournal.com
X_Zaunkönig

How I lost my fanfiction virginity ...

I wrote this last year for "the discriminating fangirl" (it's posted over there together with stories from different people). It's also on my tumblr, but I tend to find things again much better here on LJ. It's in bad english but at least it's short.

---

I learnt about fanfiction – and to me even more important – slash through meta, so to say. It’s now 15 years ago, I was 27 and I’d been to a rally in Berlin where my boyfriend and I met a friend of ours. On the way back home said friend gave me a book he was reading at the time, a study about counterculture and how it uses mainstream culture. Sadly I don’t remember the name oft he book but it cited Mark Dery, Culture Jamming: Hacking, Slashing, and Sniping in the Empire of Signs, 1993 which is a similar study.

I read through this book on our train ride home, and there it was.

Fanfiction.

SLASH.

Using Kirk/Spock (who I had already been slashing) and Starsky & Hutch (who i didn’t know then) as an example. It’s hard to describe what I was feeling. In a way it felt like I imagine it has to feel if you’re queer and discover you’re not the only one. (I know you can’t really compare this but to me it really felt as important.) I had been dreaming up fanfiction all my life and especially slash since my early teens but I never even asked myself if there could be anyone doing the same. To know that I was not alone was incredible. To have words to say what I was doing was incredible.

Luckily, the internet was already around when I had my great revelation (2000), and finally knowing what terms I had to look for I searched and I found. And man, did I read a lot of fanfiction … I started with Star Trek TOS, reading stuff from kira-nerys and greywolf the wanderer. Many old places to find fanfiction are meanwhile gone (anyone remember geocities?) but many storys are still online. I don’t remember THE first story but one of the first stories I read (which I printed out so I still have it) was „Illogic“ by Anne-Sigrid, a Spock/McCoy story I still like.

I can say I’ve never looked back since ;) I’ve been reading in many fandoms and started writing myself some years ago.


12.3.2015

Comments

Angefangen hat es mit Star Trek - ich habe alle Romane davon verschlungen, die es damals gab, habe sogar bei einem Buchladen in Hamburg namens "Fremde Welten"(?) mir engl. Original bestellen lassen, die dann mindestens das Doppelte gekostet haben. *g*
Und am besten gefielen mir die, in denen Kirk und Spock angedeutet fast ein wenig mehr als Freunde waren.

Und dann habe ich in einem Buch (ein Episodenguide für alle Serien, Filme, Bücher etc.) gelesen, dass es Slash gibt.
Sofort habe ich im damals noch sehr lahmen Internet nachgeschaut - und tatsächlich: Kirk/Spock und Chakotay/Paris, die beiden, die ich in Gedanken sowieso schon zusammen gesehen hatte. :)
Ich habe die ersten Stories runtergeladen und ausgedruckt, damit ich sie wieder und wieder lesen konnte.

Welches die erste Story war, die ich gelesen habe, weiß ich nicht mehr. Aber eines Tages habe ich von Britta "The Taming of Tom Paris" gelesen (ist sogar noch online: http://www.tomparisdorm.com/viewstory.php?sid=1567)über 150 Seiten D/s vom Feinsten. Von da wußte ich dann, dass NC_17 mein bevorzugtes Rating ist! *g*

Und ich kann das Gefühl, nur bestätigten, das man hat, wenn man zum ersten Mal merkt: da sind noch jede andere Menge Leute da draußen, die genau deinen Lesengeschmack haben! Das ist einfach toll gewesen! :)

Bei mir hat es auch mit einem Buch über Star Trek (TOS) angefangen. Die haben da in zwei, drei Sätzen von Kirk/Spock-Fanfic geredet (ohne die "Fachbegriffe" zu nennen), und das hat mich sofort brennend interessiert. Wir hatten damals zu Hause noch kein Internet, also musste ich dann noch ca zwei Jahre warten, bis ich an der Uni war und dort Internetzugang hatte. Das Thema hat aber die ganze Zeit nicht losgelassen, sodass das eines der ersten Dinge war, wonach ich dann im Netz gesucht habe. :D
K/S zieht eben immer noch :D

Das Thema hat aber die ganze Zeit nicht losgelassen, sodass das eines der ersten Dinge war, wonach ich dann im Netz gesucht habe. :D
kann ich gut verstehen ...
K/S zieht eben immer noch :D
Klassische Einsteigerdroge. ;)

Ich hatte in der Zwischenzeit sogar selbt angefangen zu schreiben. Hab aber nie was fertiggestellt und das ist dann zusammen mit meiner damaligen Festplatte gestorben. Eines war eine typische "Sie sind gestranded und dann Pon Farr"-Geschichte. Da wusste ich ja nicht, wie viele Leute auf die gleiche Idee gekommen sind. *g*
Schon interessant, daß Star Trek bzw. K/S immer noch viele zum Slash zu bringen scheint ;) Die zwei waren auch mein erstes ernsthaftes Pairing in der Jugend (als Kind habe ich auch schon fast ausschließlich männliche Charaktere geshippt, aber das hatte in jungen Jahren noch keine sexuelle Komponente). Romane zu Star Trek kannte ich schon bevor ich Fanfiction / Slash kennengelernt habe, bin damit aber irgendwie nicht so warm geworden. Vielleicht habe ich nur die falschen erwischt. Ich kann mich erinnern, ein oder zweimal so etwas aufgeblättert zu haben und das war dann schlechter geschrieben als die Fanficiton, die ich später gelesen habe.

Sofort habe ich im damals noch sehr lahmen Internet nachgeschaut
Das war dann wohl noch ein paar Jahre vor meiner Erkenntnis ;) Text hat bei mir schon zügig geladen, aber ich erinnere mich noch gut, wie ich einige Jahre später das erste Mal von Fanvideos gehört habe - da hatte ich irgendwas gelesen, daß es auf Youtube Videos im Brokeback-Mountain-Stil für andere, im canon heterosexuelle Paare gibt und bin natürlich sofort hellhörig geworden :D Jedenfalls dauert das immer locker eine halbe Stunde, bis so ein drei-Minuten-Video geladen hatte ...
Ja, wir haben sehr früh ein Internet gehabt - es zu Beginn aber nur ganz sporadisch genutzt. Es war einfach zu langsam. Das hat noch dieses typische Pfeifgeräusch beim Einwählen gemacht. *lol*

Aber sobald es etwas schneller wurde und ich FFs entdeckt hatte... nun, sagen wir mal so, eine Liebesgeschichte, die noch nicht beendet ist. :)

Und was die Romane betrifft - zu dem Zeitpunkt war mir egal, wie schlecht die waren, FFs gab es nicht (oder ich hatte keinen Zugang zu Zines, sagen wir es lieber so) und da kam mir alles Recht, was noch etwas mehr Star Trek als nur die Filme bedeutete.
Ich habe das erste Mal von der weiten Welt der Fanfictions erfahren, als ich einem Mädchen auf Twitter gefolgt bin, die Johnlock geshippt und dementsprechend sehr viel darüber getweetet hat. Auch über Fanfictions. Hat mich nicht so gefetzt, aber ich fand es an sich ganz interessant. Und als dann "Mord ist die beste Medizin" im Fernsehen lief, kam mir plötzlich der Gedanke, dass es ja auch irgendetwas zu Boerne und Thiel geben muss ... Dass es so viel und vor allem so unglaublich Gutes dazu gibt, hatte ich nicht erwartet, aber tja ... ich bin dem hoffnungslos zum Opfer gefallen :D
Und du warst ja quasi von Anfang an dabei. Die allererste Fanfiction, die ich gelesen habe, war auch definitiv von dir. Leider kann ich mich nicht mehr erinnern, welche genau es war. Aber na ja, seitdem ist es um mich geschehen :D
Wobei ich mich auch noch mal bei dir dafür bedanken möchte, wie gut du mich "aufgenommen" hast - ohne dich hätte ich das alles nicht so gemacht. <3

Edited at 2016-07-30 05:05 pm (UTC)
Waaaa! Irgendwie habe ich immer gedacht, Du hast vor Münster auch schon Fanfiction gelesen! Daß was von mir Deine erste Fanfiction gewesen ist, läßt mich gerade ein wenig in Ehrfurcht erstarren.

Wobei ich mich auch noch mal bei dir dafür bedanken möchte, wie gut du mich "aufgenommen" hast - ohne dich hätte ich das alles nicht so gemacht.
Reines Eigeninteresse ;) Was mir ansonsten an Geschichten und Videos entgangen wäre ...