?

Log in

No account? Create an account
BT_Wandern

July 2018

S M T W T F S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Büttenwarder

Powered by LiveJournal.com
Büttenwarder

Tanzstunde

Sommerchallenge: Orte – Joker (Inspiration: Maneater von nachanca – fürs Team
Team: Rapunzel
Fandom: Neues aus Büttenwarder
Rating: P 6
Genre: Friendship/Love, Slice of Life, Familie
Handlung: Manuel ist mal wieder zu Besuch bei seinen Großvätern
Länge: ~ 500 Wörter
Zeit: ~ 45 Minuten
A/N: ich habe den Ort aus Nachancas Geschichte geklaut :) Und damit auch ein wenig das Thema tanzen. Und ja, der gemeinsame Enkel ist canon <3


***


„Ja, ich dachte, ich geh dann da mal hin.“

„Wohin?“ Brakelmann sah von seinem Bananenbrot auf. Da war der Junge kaum wieder drei Tage im Haus, und schon wollte er wieder weg.

„Na zur Tanzstunde.“ Manuel nahm das Salzschweinchen in die Hand und ließ es so etwas wie eine Pirouette vollführen. „Das hab‘ ich dir doch eben erzählt. Wegen Elli.“

„Ach so …“ Jetzt ging ihm ein Licht auf. „Ist die nett, die Elli?“

„Mhm …“ Manuel sah betont gleichmütig aus dem Fenster. „Schon.“

Brakelmann überlegte kurz, ob er erzählen sollte, wie er seinerzeit mit Gerlinde … Aber dann entschied er, daß der Junge dafür dann wohl doch noch ein bißchen zu jung war. Frisch konfirmiert hin oder her. „Na dann geh doch.“

„Ja, aber ich kann doch nicht tanzen.“

„Dafür ist es ja nun eine Tanzstunde, oder?“

Es dauerte eine Weile, bis er endlich dahinterkam, daß Manuel sich nicht blamieren wollte, weil Elli ja nun schon seit Monaten in die Tanzstunde ging und er überhaupt keine Ahnung hatte. Und noch ein bißchen länger, bis er eine Idee hatte. Wozu hatte der Junge schließlich zwei Großväter!


***


„Wat soll ich?“ hatte Adsche verwirrt gefragt, als er in die Küche gekommen war und gesehen hatte, daß sie die ganze gute Stube umgeräumt hatten. Die Möbel standen jetzt alle an der Wand, damit sie in der Mitte Platz hatten zum Üben.

„Du sollst dem Jungen zeigen, wie man tanzt“, erklärte Brakelmann nochmal. „Hast du doch damals gelernt bei Schönbiehl, da ist das auch endlich mal für was gut.“

Adsche rollte die Augen. „Damals hast du gesagt, das -“

„Ja, aber jetzt geht’s um den Jungen.“ Und vor dem wollte er die ganze Geschichte von damals nun wirklich nicht ausbreiten. Mußte ja niemand wissen, daß er das gar nicht so toll gefunden hatte. Für einen Moment hatte er damals wirklich gedacht, Adsche würde sich nochmal anders orientieren. Nicht, daß er Adsche jetzt unbedingt brauchte … Aber das hätte doch einiges geändert, und sie hatten sich ja nun schließlich auch gut eingerichtet. So.

„Wegen Elli“, sagte Manuel und sah Adsche hoffnungsvoll an.

„Ja, aber haben wir denn überhaupt Musik?“

Triumphierend hielt er die Box mit den Schallplatten von Kunos Muddi hoch. Adsche nickte anerkennend. Und krempelte die Ärmel hoch.


***


So ganz einfach war das nicht gewesen, weil Adsche nur die Männerschritte kannte und eigentlich auch viel zu groß war, um mit Manuel zu tanzen. Aber am Ende konnte der Junge doch wenigstens die zwei Grundschritte, die Adsche seinerzeit gelernt hatte, und machte sich guter Dinge auf den Weg.

Sie sahen ihm noch eine ganze Weile nach, wie er auf der Mofa immer kleiner und kleiner wurde und schließlich um die Ecke bog.

Brakelmann seufzte.

„Ja, sie werden verdammt schnell groß“, sagte Adsche. „Köm?“

Er legte seinen Arm um Adsches Schulter. „Küche.“


* Fin *

Comments

Schön, wozu ich hier alles inspiriere! :D Da hat er doch gleich viel bessere Chancen bei seiner Elli...
Du tagst immer schön "Inspiration", und irgendwie funktioniert es bei Deinen Geschichten für mich am besten :D

Zu Adsche, Brakelmann und dem quasi gemeinsamen Enkel wollte ich schon ewig was schreiben und bin froh, daß ich endlich dazu gekommen bin!

Edited at 2017-10-02 07:52 pm (UTC)
Ui, das freut mich! :D

Ja, taggt mal auch alle "inspiration", ich kann mich ja schlecht von meinen eigenen Geschichten inspirieren lassen. XD

Aber gern geschehen, wenn dabei sowas rauskommt. ;)
Ich versuche, dran zu denken ;) Ein paar der letzten Geschichten habe ich zwar getaggt, aber meistens vergesse ich es tatsächlich ...