?

Log in

No account? Create an account
BT_Wandern

November 2018

S M T W T F S
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Büttenwarder

Powered by LiveJournal.com
BT_Kuss

Des Widerspenstigen Zähmung: Epilog

EPILOG


***


Es war noch viel zu früh, als ihn ein lautes Hämmern weckte. Boerne zog die Bettdecke über den Kopf und stöhnte. Das war gestern vielleicht doch zu viel Wein gewesen, und außerdem hatte diese Bettwäsche dringend mal wieder eine Wäsche nötig. Darüber mußten sie reden.

Als er wieder unter der Bettdecke auftauchte, um frische Luft zu schnappen, hörte er Thiels Stimme. Also … Franks. Und die seines Vaters.

„Und, ist er noch geblieben, dein Professor? Drüben macht jedenfalls keiner auf.“

„Weil er weiß, was gut für ihn ist.“

„Gib dir keine Mühe, sein Mantel hängt noch bei dir an der Garderobe.“

„Hat er vergessen.“

„Und du strahlst wie ein Honigkuchenpferd, obwohl ich dich samstags um sieben aus dem Bett geholt hab‘.“

„Vaddern …“

„Und, habt ihr zwei schon …?“

„Vaddern!“

„Brauchst gar nix zu sagen, ich seh’s dir auch so an.“

Frank stöhnte. Aus tiefstem Herzen.

Und er merkte, wie ihm ganz heiß wurde bei den Erinnerungen, die das hervorrief. Er schloß die Augen wieder und dachte an die überaus erfreulichen Ereignisse des letzten Abends. Da konnte ihm nicht einmal ein neugieriger Anverwandter am frühen Morgen die Stimmung trüben.


Zum Glück war das da draußen ja nicht sein Vater. Sollte Thiel … äh, Frank, sehen, wie er mit seinem alten Herrn fertig wurde. Er würde sich einfach umdrehen und noch eine Runde … er gähnte. Sieben Uhr, der Mann war ja wohl wahnsinnig.

Er war gerade beinahe wieder eingeschlafen, als die Matratze sich bewegte. Schläfrig rückte er ein Stück und spürte mehr als er das im dunklen Zimmer sah, wie Thiel wieder zu ihm ins Bett rutschte. Frank. Daran mußte er sich noch gewöhnen. Kräftige Arme zogen ihn wieder näher und er seufzte zufrieden.

Daran hatte er sich schon gewöhnt.

*** Fin ***



> Masterpost

Comments

♥♥ So, alle Kapitel am Stück (bzw. zwischendurch jeweils kurz auf das Nächste gewartet:-)) gelesen. Es folgen bald sicher mehr Kommentare von mir, bin erstmal gleich auf Achse. Aber ich möchte schon einmal schreiben, dass ich die Geschichte sehr mag.

Frank stöhnte
Eigentlich ist es Boerne, der hier stöhnt, oder? :-) Nee, es ist doch Frank, der stöhnt, oder? :-D Und dieses Stöhnen weckt gewisse Erinnerungen bei Boerne? Jetzt hab' ichs verstanden, glaube ich. ;-)

Edited at 2018-11-10 04:17 pm (UTC)
Danke! <3

Nee, es ist doch Frank, der stöhnt, oder? :-D Und dieses Stöhnen weckt gewisse Erinnerungen bei Boerne?
Ja ;)
Thiel stöhnt vor der Tür, wegen Herbert. Vielleicht sollte ich das im Interesse der Verständlichkeit noch anders setzen ... hm.