cricri_72 (cricri_72) wrote,
cricri_72
cricri_72

  • Mood:

Die Hochzeit - Teil 2

Prompt: Romantik/Intimität – Signifikante Größenunterschiede – für mich
Team: Weiß (Titanic)
Fandom: Tatort Münster
Rating: P 12
Genre: Humor, Fluff, Pre-Slash
Handlung: Vor das Essen hatte der Herrgott oder vielmehr Ilkas Nichte in der Rolle des Maître de Plaisir dann aber leider noch das obligatorische Gruppenfoto mit der ganzen Hochzeitsgesellschaft gestellt.
Länge: ca. 600 Wörter
Zeit: ca. 50 Minuten


Prolog | Teil 1

***


Vor das Essen hatte der Herrgott oder vielmehr Ilkas Nichte in der Rolle des Maître de Plaisir dann aber leider noch das obligatorische Gruppenfoto mit der ganzen Hochzeitsgesellschaft gestellt. Thiel warf einen sehnsüchtigen Blick Richtung Buffet, nur um sofort wieder ertappt zurückzuzucken, als er Boernes amüsierten Gesichtsausdruck sah.

„Schon wieder hungrig? Sie dachten doch wohl nicht, wir würden vom Sektempfang gleich wieder an den gedeckten Tisch fallen?“

„Pfff …“ Zum Sekt hatte es so mini belegte Pumpernickelkreise gegeben, das ging nicht mal als Appetithäppchen durch. Höchstens in dem Sinn, daß sie seinen Appetit angeregt hatten.

„Seien Sie froh, wenn es beim Gruppenfoto bleibt.“ Boerne grinste. „Die Braut ist schließlich eingeborene Münsteranerin, und hier gibt es noch die ein oder andere Tradition für eine ordentliche Hochzeitsfeier.“

„Woher wollen Sie das denn wissen?“

Boerne warf ihm einen etwas merkwürdigen Blick zu. „Sie werden es kaum glauben, aber das ist nicht die erste Hochzeit, auf der ich zu Gast bin. Von meiner eigenen ganz zu schweigen.“

Er wollte gerade zu einer Antwort ansetzen, als ihn der Hochzeitsfotograf mit einem entschlossenen Griff nach vorne zerrte. „Nach Größe aufstellen! Sie wollen doch auf dem Hochzeitsfoto Ihres Vaters nicht untergehen!“

Na toll … Und er war bis eben so schön in Deckung geblieben. Erste Reihe, na super, vor ihnen standen nur noch die Kinder, und die verdeckten so gut wie nix.

„Ja, sehr schön, und jetzt noch ein bißchen zur Mitte, näher zum Brautpaar … Nein, Sie bleiben eine Reihe dahinter, das paßt sehr gut so.“

Und schon stand Boerne, der bis eben noch an seiner Seite geblieben war, direkt hinter ihm. Dabei machte dem das doch garantiert nix aus, im Vordergrund zu stehen. Im Gegenteil. Thiel war kurz davor, mit den Zähnen zu knirschen. Natürlich war ihm klar, daß er etwas kleiner als der Durchschnitt war, und auch, daß es für ein Gruppenfoto günstiger war, wenn die Kleinen vorne und die Großen hinten standen. War aber trotzdem Mist.

… aber nun gut, für Herbert würde er sein Bestes geben. Daß das Lächeln etwas gezwungen war, würde man hoffentlich nicht so sehr sehen.

„So, jetzt alle noch ein bißchen dichter zusammen!“ Der Fotograf wedelte energisch mit den Armen, und die Gruppe bewegte sich gehorsam. Etwas zu gehorsam, von den Seiten wurde er fast schon eingequetscht und die hinteren Reihen drängten nach vorne wie das Publikum auf einem Konzert in dem Moment, in dem die Band die Bühne betrat.

„Entschuldigung.“ Boernes Atem streifte sein Ohr – war der denn wirklich so viel größer? – und Boernes Hand landete auf seiner Schulter, als der andere sich abzufangen versuchte.

„Ja, sehr gut so! Und jetzt alle: ‚Käsekuchen‘!“

Na toll. Jetzt war er mit Boernes Hand auf der Schulter verewigt worden, während der andere quasi an seinem Rücken klebte. Thiel rollte die Augen, aber erst, als der Fotograf aufgehört hatte auf den Auslöser zu drücken.

„Na, das war doch gar nicht so schlimm“, erklärte Boerne fröhlich hinter ihm. „Ich weiß gar nicht, warum Sie sich bei Fotos immer so anstellen.“

Und er wußte nicht, warum Boerne immer noch so dicht bei ihm stand, während sich die Gruppe langsam aber sicher auflöste. Natürlich, Distanz war für Boerne ein Fremdwort mit sieben Siegeln, aber das war jetzt schon ein bißchen komisch. Nicht unbedingt unangenehm, aber … komisch. Thiel räusperte sich.

„Ja, ja, ich weiß schon“, Boernes Hand klopfte auf seine Schulter und ließ ihn dann endlich wieder los. „Das Buffet.“

Genau. Das Buffet. Das hatte er jetzt fast vergessen.

* tbc *
Tags: !120 minuten, f: tatort münster, g: fanfic, g: slash, p: thiel / boerne
Subscribe

  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 2 comments