cricri_72 (cricri_72) wrote,
cricri_72
cricri_72

  • Mood:

A day at the races (VI)

Prompt: h/c  – Folgeschäden
Team: Enterprise
Fandom: Tatort Münster
Rating: P 12
Genre: Krimi, Humor, Slash
Handlung: Fortsetzung zu Teil 5
Länge: ~ 450 Wörter
Zeit: ~ 40 Minuten


***


„Was mußtest du auch mit der Kollegin Seipert joggen“, tadelte ihn Boerne, während er ihm ins Auto half. „Alles nur wegen deiner Maulwurf-Paranoia. Du weißt doch, was für eine Sportfanatikerin sie ist, die Frau rennt in einer anderen Liga als du!“

„Die Frau ist Anfang sechzig“, ächzte er. „Ich dachte, sie wäre inzwischen ein bißchen langsamer geworden.“

„Du, mein Lieber, bist auch bald Anfang sechzig.“ Boerne schob sich auf den Fahrersitz. „Und vor allem läufst du nicht dreimal die Woche stundenlang durch die Gegend. Hat es sich denn wenigstens gelohnt?“

Seine Wade tat höllisch weh, aber doch, die Informationen waren es wert gewesen.


***


Während der Heimfahrt hatte er Boerne auf den neuesten Stand gebracht. Bis sie zuhause waren, war der Krampf längstens wieder abgeklungen, was man von den Schmerzen leider nicht sagen konnte.

„Mir tut jeder verdammt Muskel in meinem Körper weh.“ Mühsam kämpfte er sich die Treppe hoch, Stufe für Stufe. „Ich glaube, ich spüre Muskeln, die ich bisher noch gar nicht kannte.“

„Tja.“ Boerne schloß die Tür auf. „Das sind die bekannten Folgeschäden.“

„Von Krämpfen?“

„Von der Aufnahme körperlicher Bewegung, wenn man ansonsten seine Abende nur auf der Couch vorm Fernseher verbringt.“

„Letzte Nacht hast du dich nicht über zu wenig Bewegung beschwert“, knurrte Thiel.

„Stimmt.“ Boerne grinste. „Vielleicht kommt ein Teil deines Muskelkaters auch daher.“

Er warf dem anderen einen vernichtenden Blick zu, während er mit den Jackenärmeln kämpfte. „Muskelschmerzen. Höllische.“

Boerne griff nach seinen Schultern und drehte ihn leicht. „Laß mich mal.“ Vorsichtig half er ihm aus der Jacke. „Weißt du, was dir guttun wird? Ein heißes Bad.“

Normalerweise machte er ja gerne Witze über Boernes Schwäche für Schaumbäder, aber er mußte zugeben, daß das jetzt ziemlich verlockend klang.

„Setz dich auf die Couch, ich laß Wasser ein.“


***


„Was ist das für ein Geruch?“

„Rosmarin. Entspannt die Muskeln.“

„Hm …“ Vorsichtig kletterte er in die Wanne.

„Zu heiß?“

„Nein …“ Tatsächlich konnte er nur mit Mühe ein wohliges Stöhnen unterdrücken. Wenn er jetzt zugab, wie gut das tat, würde er das bis zum Ende seines Lebens zu hören kriegen. „Paßt schon.“

„Ich hab‘ extra kein Schaumbad genommen.“ Boerne zwinkerte ihm zu.

Er ließ den Kopf auf den Wannenrand sinken. Und seufzte jetzt doch.

„Sehr schön. Entspann dich.“ Boerne ging in die Knie und küßte ihn sanft. „Ich hole dir noch was zu trinken. Was isotonisches, das ist auch gut für die Muskeln.“

„Bier ist auch isotonisch!“, rief er Boerne noch hinterher, allerdings ohne all zu große Hoffnung. Vermutlich sollte er sein Glück nicht überstrapazieren und wen Boerne mit einer Apfelsaftschorle oder so was in der Art zurückkam, einfach trinken. Und die Wärme genießen. Und den Fall Fall sein lassen. Um alles weitere konnten sie sich morgen kümmern.


* tbc *
Tags: !120 minuten, f: tatort münster, g: fanfic, g: slash, p: thiel / boerne
Subscribe

  • Das Abendessen

    Prompt: Romantik/Intimität – enttäuschte Erwartungen Team: Enterprise Fandom: Ein Fall für Zwei Rating: P 6 Genre:…

  • Kulturelle Unterschiede

    Prompt: Humor/Crack – „Da muß man dabei gewesen sein“ Team: Enterprise Fandom: Agatha Christie’s Poirot Rating: P 6…

  • Phasenverschoben

    Prompt: Humor/Crack – Joker (Insp.) – „ Zuhause ist es doch am schönsten“ von thots_tochter Team:…

  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 0 comments