?

Log in

No account? Create an account
BT_Wandern

September 2018

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Büttenwarder

Powered by LiveJournal.com
BT_Kochen

Undercoververse - Masterpost

Rating: P 12
Genre: First Time, Humor
Handlung: Ein Besuch von Boernes Mutter hat Folgen.
Länge: ca. 18.500 Wörter
Timeline: Spielt ca. 2004, d.h. kurz nachdem Thiel Boernes Mutter das erste Mal getroffen hat. Daß sie im Tatort-Kanon irgendwann sang- und klanglos verstirbt, ignoriere ich mal wieder.

>> Undercover - Kapitel 1
>> Undercover - Kapitel 2
>> Undercover - Kapitel 3
>> Undercover - Kapitel 4
>> Undercover - Kapitel 5
>> Undercover - Kapitel 6
>> Undercover - Epilog


Ein Überblick über alle meine Ficlets und Drabbles, die im Zusammenhang mit Undercover entstanden sind / enstehen:

>> I Familienzusammenführung
>> II Streit
>> III Mütter (Drabble)
>> IV Schwerverletzt
>> V Umgewöhnung (Drabble)
>> VI Tatsachen (Drabble)
>> VII Experimente (Drabble)
>> VIII Ankunft
>> IX Mistwetter (Drabble)
>> X Heiligenschein
>> XI Happy End
>> XII Wortlos (Drabble)
>> XIII Sonne (Drabble)
>> XIV Nachts
>> XV Aufbruch
>> XVI Ängste
>> XVII Handarbeit
>> XVIII Haus am See
>> XIX Sommertag
>> XX Heiß
>> XXI Bis ans Ende der Welt
>> XXII Am Abgrund
>> XXIII Vorfreude

Texte aus dem Undercoververse von readonly56

>> Undercover AU, ficlet
>> Undercover AU, 2 Drabbles
>> Indizien (UndercoverAU)

Comments

Hey, ich bin ja schon drin :)

Mir die Liebste

Hi cricri,

ich habe jetzt wohl den grössten Teil der Fanfiktion über Thiel/Boerne hier im Fandom gelesen, manche mehrmals. Aber diese Geschichte ist einfach meine Lieblingsgeschichte.

Du hast alle Personen mit ausgesprochener Zuneigung beschrieben, das merkt man einfach. Besonders Erika hat es mir dabei angetan, sie ist ausgesprochen als warmherzig und freundlich dargestellt, so in Sorge um ihren ja etwas komplizierten Sprössling, dass man sie einfach mögen muss.

Deine beiden "Helden" entwickeln sich aber auch mit der Zeit. Ich finde es wirklich schön, wie Du zeigst, dass die Beiden um ihren Beziehungserfolg auch kämpfen müssen. Das ist zwar OOC, aber halt durchaus realistisch. Und Du schaffst es, zu zeigen, wie sich die persönlichen Eigenheiten auswirken könnten bei diesem "Projekt" *breitgrins*.

Kurz und gut: Ich liebe diese Geschichte einfach!

LG justi

P.S.: Mir geistern ja auch einige Ideen über die Beiden bzw. TO Münster allgemein durch den Kopf, und wenn ich die nur halb so gut zu Papier bringen könnte. Na schaun wir mal, was mein Mutkonto so hergibt, so in vier Wochen vielleicht...

Re: Mir die Liebste

Das freut mich sehr! Undercover ist mir von meinen eigenen Sachen wahrscheinlich auch die Liebste. Sie hat sich ganz ungeplant und "wie von selbst" geschrieben, und ich finde, das merkt man.

Daß Dir Erika gefällt, freut mich ganz besonders. Sie ist ja fast ein eigener Charakter, denn im Tatort sieht man nicht so viel von ihr, und an eigene Charaktere traue ich mich immer kaum ran. Meistens habe ich dann das Gefühl, die werden viel zu platt, aber Erika ist anders. Ich muß allerdings zugeben, daß ich mich da auch ein bißchen an einer Vorlage orientiert habe - an der Mutter von Peter Wimsey (falls Dir die Kriminalromane von Dorothy L. Sayers was sagen).

Deine beiden "Helden" entwickeln sich aber auch mit der Zeit.
Es ist schwer, was zu est. rel. zu schreiben, da fällt mir meistens wenig ein. Die Idee, hier einfach nur einzelne Schlaglichter zu schreiben war vermutlich eine gute, denn was mit durchgehender Handlung wäre sicher zu langweilig geworden. Schön, daß man trotzdem ein wenig Entwicklung sieht! Und daß das nach der ersten Phase des Verliebtseins nicht immer alles so einfach ist, kennt ja sicher jeder ...

Danke für die liebe Rückmeldung. Und wenn Du je selbst aktiv werden solltest, würde ich mich sehr freuen! Gerade im Bereich Slash sind wir momentan ja nur noch sehr wenige. Wobei ich mich auch über Freundschaft freuen würde, falls Du in die Richtung gehen willst. Meld Dich, wenn Du motivierendes Feedback brauchen kannst ;)

Liebe Grüße
cricri