?

Log in

No account? Create an account
BT_Wandern

September 2018

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Büttenwarder

Powered by LiveJournal.com
BT_Arm

Untermieter (Thiel & Boerne)

Rating: P 6
Genre: Humor, crack, max Pre-Slash (wenn überhaupt)
Beta: wäre vielleicht besser gewesen ….
Länge: 300 Wörter (die aber bedauerlicherweise kein Triple-Drabble bilden)
A/N: Sorry, das sind Übersprungshandlungen, nachdem ich stundenlang an meinem Mehrteiler rumgeschoben habe … ;)




***


  „Boerne!“ Sein Herz hämmerte immer noch bis zum Hals, und seine Nackenhaare sträubten sich. „Boerne!!“ Er hämmerte noch lauter gegen die Tür der Nachbarwohnung. „Boerne!!!“

  „Was ist denn los, um Gottes willen!“

  „Eine Spinne.“

  „Wie bitte?“

  „In meiner Wohnung.“

  „Und wieso genau …“

  „Sie ist groß.“

  „Aha.“

  „Sehr groß.“

  „Ich wüßte nicht, daß es zu meinen Pflichten als Vermieter …“

  „Wirklich sehr groß.“

Boerne seufzte.


***


  „Das ist auch nur ein Gliederfüßer, Thiel. Mit acht Beinen. Kein Grund in Panik zu geraten.“

  „An der Decke im Schlafzimmer.“


***


  „Ein stattliches Exemplar, ich muß schon sagen.“

Thiel schauderte

  „Warum nehmen Sie nicht einfach den Staubsauger?“

  „Ich will sie nicht umbringen! Ich will sie nur raus aus meiner Wohnung haben!“

  „Vielleicht sollten Sie sie höflich zum Gehen auffordern. Auf Ihr Hausrecht hinweisen. Mit der Polizei drohen. Oder –„

  „Boerne!“

  „Was stellen Sie sich denn vor, was ich tun soll?“

  „Können Sie sie nicht … fangen?“


***


  „Ich hoffe, Sie sind versichert. Wenn ich von Ihrem klapprigen Stuhl falle bei dem Versuch, eine gigantische Spinne mit einem Wasserglas zu fangen, könnte einiges an Kosten auf Sie zukommen.“

  „Ich dachte, Sie haben keine Angst vor Spinnen.“

  „Angst? Wer redet denn von Angst?“


***


  „So.“

  „Ist sie weg?“

  „Gerannt wie der Teufel. In Richtung der Nachbarn.“

  „Gut.“


***


  „Was haben Sie denn sonst gemacht, wenn Sie eine Spinne in der Wohnung gefunden haben?“

Thiel brummte etwas vor sich hin.

  „Wie bitte?“

  „.. die hat Susanne vor die Tür gesetzt.“



  „Also eins will ich von vorneherein klarstellen.“

  „Hm?“

  „Ich bin nicht die Frau in dieser Beziehung.“

  „Welche Beziehung?“

  „Interessant, daß Sie ausgerechnet diesen Punkt aufgreifen. Können Sie mir vielleicht erklären, warum Sie mitten in der Nacht bei mir klopfen, weil Sie eine Spinne an Ihrer Zimmerdecke sitzen haben?“

  „Sie wohnen nebenan.“

  „Ein Punkt für Sie.“

* endet hier (bevor‘s noch alberner wird) *


Comments

* endet hier (bevor‘s noch alberner wird) *
Immer wenns interessant wird *grummel*

Köstlich! :D
Du kannst ja eine Fortsetzung schreiben :D

Und danke! ich mußte das jetzt noch schnell loswerden ... Zu viel Drama im Paralleltext ;)
Hehe, ich fange Spinnen auch immer mit dem Wasserglas. =D Herrlich, wobei ich mir Thiel als Arachnophob schwer vorstellen kann. Aber immer wieder schön, wenn sie so menschlich sind! So, muss jetzt schlafen, der Tag morgen wird anstrengend. Bis dann!
wobei ich mir Thiel als Arachnophob schwer vorstellen kann
Ich mir auch nicht so wirklich. Das habe ich ihm jetzt ziemlich willkürlich angedichtet; ich fand es einfach lustiger, wenn Thiel derjenige ist, der bei Spinnen die Krise kriegt ;)
Wobei ... bei "Höllenfahrt" wirkt er ja schon ein wenig ängstlich, als sie da im Wald stranden ... Aber ich glaube, das war "nur" die Dunkelheit ;)

Und dieser schwachsinnige Satz mit der Frau, der konnte eben nur von Boerne kommen ...

Viel Spaß nochmal :)

Edited at 2012-09-08 06:11 am (UTC)
Ich weck bei größeren (und vorallem den dicken Spinnen) immer meine Mom auf weil iiiiihh, man stelle sich vor ich will das Vieh fangen UND ES ENTKOMMT DX
Sonst nehm ich den Staubsauger (es ist bei uns im haus vollkommen akzeptiert nachts um 3 den Staubsauger anzuschmeißen - ist fast wie ein Jagdhorn ;p)

Ergo hat Thiel mein vollstes Verständnis /wheeps
Meins auch :) Wie man sich unschwer vorstellen kann ...

Wobei es bei mir davon abhängt, wer dabei ist. Hat die andere Person mehr Angst vor Spinnen als ich, fange ich das Tier und setze es raus. Ist es umgekehrt (mein Mann), dann muß der das machen ...

Umbringen, bloß weil ich sie grauslich finde, das bringe ich aber nicht übers Herz. Also kommt das Wasserglas zum Einsatz. Die "normalen" Hasuspinnen, die kann ich mittlerweile auch ab. Da dürfen gerne ein oder zwei in der Wohnung bleiben, die fangen anderes Getier weg. Und hängen meistens ja nur brav in ihrer Ecke. Aber die großen, schnellen, die eigentlich nach draußen gehören .... *schüttel*
Es kommt bei mir auf die Größe an - die dürren Viecher fang ich mit dem Wasserglas (je nach Schwierigkeitsgrad, hängen sie an der Decke kommt der Staubsauger bevor ich mir den Hals brech), die dicken werden entweder mit dem Glas gefangen (wenn es die Größe zulässt) oder gekillt.

Spinnen tolerier ich nur im Bad, da haben wir ganze Kolonien XD
Thiel aht angst vor Spinnen. Sehr passend. Ich habe auch gleich an die Szene von Höllenfahrt gedacht, wo Thiel alleine im Wald steht und ängstlich Boeren ruft. Da gab es bestimmt auch ganz viele Spinnen.^^

Schön finde ich den Dialog von den beiden. Einfach nur passend.^^ Boernes Ausdruck finde ich auch geil:
"Ein stattliches Exemplar, ich muß schon sagen"
und die Diskussion über die Frauenrolle am ende,... habe mich weggeworfen vor lachen.^^

Bei uns ist es auch so, dass mein Freund die Spinnen fängt. aber wir hatten schon mal so eine eklige, fette, behaarte Spinne im Schlafzimmer, wo er sich auch nicht rangetraut hat. es hat sage und schreibe eine 3/4 Stunde gedauert ehe wir sie gefangen hatten. Das Vieh war so widerspenstig, dass hat sich sogar festgehalten als wir es einsaugen wollten,... Horro,... ^^
Danke :)

Freut mich, daß Du Spaß dran hast. War ja schon eine eher alberne Idee ... aber mir war danach ;) Meine Entschuldigung für alles ...

Dabei habe ich Boerne sogar fälschlich Spinnen als Insekten bezeichnen lassen. Das muß ich noch korrigieren. ;)
Hihi, sehr amüsant :-) Und der Dialog kommt realistisch rüber, finde ich, man hat die beiden richtig vor Augen.

Bei uns bin ich die Spinnenentfernerin. Aber ich glaube, so ein fettes Vieh wie der arme Thiel hatten wir hier noch nicht *holzklopf*
Ich war ein wenig aufgedreht beim Schreiben ;)

Wenn man die beiden trotzdem vor sich sieht beim Lesen, bin ich zufrieden :)