?

Log in

No account? Create an account
BT_Wandern

February 2018

S M T W T F S
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728   

Büttenwarder

Powered by LiveJournal.com
Wege

Wege, die sich kreuzen - Outtake 10

<< zurück zum Wege-Masterpost

Schnipsel 10
Rating: P 16
Genre: Drama, Slash
Länge: 375 Wörter


Es ist ein Mittwochmorgen, und Miriam ist schon auf der Arbeit, als Paul vorbeikommt, um ihm seine Unterlagen zu bringen, die er gestern auf dem Haus vergessen hat.

Paul ist ein netter Kerl. Im zweiten Studienjahr und erinnert ihn immer ein bißchen an einen freundlichen Labrador.

  "Wohnst du mit jemandem zusammmen?" fragt Paul, als er im Flur steht und Miriams Jacken an der Garderobe sieht.

  "Mit meiner Freundin", sagt er und nimmt ihm den Stapel Papier ab.

  "Oh", sagt Paul. Das klingt so überrascht, daß er ihn näher ansieht. "Wußtest du das nicht?"

Paul fängt an zu stammeln und läuft rot an, und plötzlich weiß er, was der andere  gedacht hat. Das passiert ihm schließlich nicht zum ersten Mal.

  "Ich bin nicht schwul", stellt er klar. Und als Paul anfängt sich umständlich zu entschuldigen, braucht er eine Weile, bis er versteht, worum es hier eigentlich geht. "Ich bin bisexuell", ergänzt er. Warum er das ausgerechnet jetzt und hier zum ersten Mal laut ausspricht, versteht er aber selbst auch erst in dem Moment, als Paul einen Schritt näher kommt und ihm den Papierstapel wieder aus der Hand nimmt.  

Die blauen Augen erinnern ihn an diesen Polizisten damals in Hamburg.

Natürlich erzählt er ihm nicht, daß sich seine gesamten Erfahrungen in dieser Hinsicht auf ein wenig Rumgeknutsche während der Pubertät beschränken. Immerhin bleibt Sex letztendlich Sex, und in der Hinsicht hat er Paul einiges voraus - da ist er sich sicher.

Milchweiße Haut und ein Hauch Farbe im Nacken. Er berührt die feinen blonden Härchen mit den Fingerspitzen und denkt an Thiel. Und dann gar nichts mehr.

  "Du hast an jemand anderen gedacht, oder?" fragt Paul ihn anschließend. Keine Ahnung, wie er das merken konnte. Jedenfalls nickt er, denn es kommt ihm nicht richtig vor, ihn anzulügen. "An deine Freundin?" fragt Paul, und ihm wird schlagartig speiübel, als ihm klar wird, was er getan hat. Er muß mit Miriam reden. Am liebsten hätte er Paul sofort vor die Tür gesetzt, aber der sieht ihn an mit diesen blauen Augen und langen Wimpern, die ihn mehr an Jonas als an den Polizisten erinnern. Bei dem Gedanken an Jonas fühlt er sich noch elender. Warum hat er das getan?

Paul kann nichts dafür. Das war ganz alleine sein Fehler.

>> zu Schnipsel 11

Comments

Irgendwie möchte ich ihm ja eine schallern.
Hatte ich das nicht schon mal irgendwo geschrieben?

Allerdings mag ich, wie er selber damit umgeht.
...und ihm wird schlagartig speiübel, als ihm klar wird, was er getan hat. Er muß mit Miriam reden
Er ist ein Idiot, gleichzeitig tut er mir Leid - einfach weil ich schon weiß, was da jetzt alles nachkommt.
Auch, wenn sie deiner Meinung nach ohnehin keine Chance hatten.
Ich glaube, Boerne könnte sich in dem Moment auch selbst ohrfeigen. Aber irgendwie kommt es mir trotz allem nicht ganz unrealistisch vor - erst handeln, dann denken. Und sehr alt ist er hier auch immer noch nicht, falls das als Entschuldigung dienen kann ...
Nein, ich meine auch nicht damit, dass es unrealistisch ist.
Naja, dumm gelaufen irgendwie.
Ist das jetzt sehr schlimm, wenn mir bei dem Namen Paul "Konrad und Paul" einfallen? Obwohl da, wenn ich mich nicht irre, Paul der Ledertyp ist, oder? :)
*snicker*
ja, Paul ist der Kleine mit dem ausschweifenden Lebensstil, Korad der spießige Klavierlehrer ...

Aber ich hatte mir Paul jetzt eher nicht so vorgestellt. Nur harmlos und nett und sehr jung.


Edited at 2013-01-06 07:34 pm (UTC)
Ich musste mal wieder Google bemühen um zu verstehen, von wem ihr redet.

Gott, ich bin dermaßen ungebildet, es ist echt zum schämen.... komme mir manchmal vor wie der Hauptschüler hier in der Runde.
Ich weiß ja nicht, ob Ralf König zum klassischen Bildungscanon gehört ;)

Ralf Königs Comics liebe ich schon seit mehr als zwanzig Jahren, und "Konrad und Paul" ist eine Serie, über die Vera und ich uns schon mal unterhalten haben. (http://cricri-72.livejournal.com/25124.html)

Nun, es ist wohl eine unumstößliche Tatsache, dass es mir nicht nur an Wissen über Konrad und Paul mangelt...
aber lassen wir das
Aber ich hatte mir Paul jetzt eher nicht so vorgestellt. Nur harmlos und nett und sehr jung.

Das habe ich schon so verstanden, denn Ralf Königs Paul würde ich nie als freundlichen Labrador bezeichnen. Aber dran denken musste ich halt trotzdem. :)
Paul würde ich nie als freundlichen Labrador bezeichnen.
Nee, wirklich nicht ;)

Obwohl ich Paul sehr gerne mag. Und vermutlich hast Du recht, irgendwoher muß der Name ja gekommen sein ...

Edited at 2013-01-07 09:50 pm (UTC)