?

Log in

No account? Create an account
BT_Wandern

April 2018

S M T W T F S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Büttenwarder

Powered by LiveJournal.com
BT_Kochen

Sehnsucht (Thiel / Boerne)

Challenge: Petrichor
Fandom: Tatort Münster
Rating: P 6
Genre: Slash
Länge: ~ 400 Wörter
Zeit: 32 Minuten (nicht mitgezählt die Zeit, die ich für die Recherche gebraucht habe ;)
A/N: Sollte ein Drabble werden & hat eigentlich auch nicht mehr Inhalt ...
geschrieben für 120_minuten


***


Als er an diesem Morgen das Fenster öffnete, fiel ihm sofort die Veränderung auf. Die Luft roch nach Regen - die Tage der Trockenheit waren endlich vorbei. Was für ein Glück, sonst hätte er heute Abend wirklich den Rasensprenger auspacken und den Garten wässern müssen.

Es ist nicht der Regen, den man riecht, sondern die Erde, auf die der Regen fällt. Er konnte den belehrenden Tonfall förmlich hören. Thiel atmete tief ein und erinnerte sich daran, wann er  diesen Geruch das letzte Mal bewußt wahrgenommen hatte. Unverkennbar - komisch, daß es dafür kein Wort gab. Man konnte ja schlecht immer "Geruch nach Erde, auf die Regen fällt" sagen. Vielleicht gab es ja doch ein Wort ... Er drehte sich um und sein Magen krampfte sich zusammen, als ihm wieder einfiel, daß er Boerne nicht fragen konnte. Seine gute Laune fiel in sich zusammen wie ein Kartenhaus. Boerne war weg.

Mißmutig suchte er nach etwas zum Anziehen und überlegte, ob er Lust hatte zu frühstücken oder ob er gleich zur Arbeit fahren sollte. Vielleicht mit Nadeshda einen Kaffee trinken.

Oder er rief einfach an und fragte. Wozu gab es Telefone?

Er mußte es ziemlich lange klingeln lassen, bis Boerne endlich den Hörer abnahm und "Ja." hineinkrächzte.

  "Dieser Geruch, wenn es lange trocken war und dann regnet es - gibt es dafür eigentlich ein Wort?"

  "Was ... ?"

  "Die Erde riecht anders, wenn es zu regnen anfängt, dafür muß es doch -"

  "Hier ist es zwei Uhr nachts!" unterbrach ihn Boerne. "Zwei Uhr! Ich war im tiefsten Tiefschlaf!!"

  "Oh ..." Verdammt. Er vergaß das immer wieder. "Das ... Entschuldigung."

Einen Moment lang sagte niemand etwas.

Bis Boerne seufzte. "Es sind doch nur noch drei Monate, dann bin ich wieder zurück."

  "Mhm." Thiel schluckte.

  "Bist du gerade aufgestanden?"

  "Mhm."

  "Moment, ich nehme das Telefon mit ins Bett." Er hörte Geraschel und dann ein schläfriges "Was wolltest du wissen?"

  "Es regnet, und -"

  "Sehr schön!" Boerne klang wieder wacher. "Dann besteht ja doch noch eine Chance, daß mein Garten den Sommer trotz meines Auslandaufenthalts übersteht."

Thiel rollte mit den Augen und bedauerte einmal mehr, daß er Boerne übers Telefon keinen Rippenstoß versetzen konnte. "Ich wollte nur, wegen des Geruchs, der -"

  "Selbstverständlich gibt es dafür ein Wort. Allerdings eine nicht sehr gebräuchliche Neuschöpfung, die 1964 von zwei Australiern ..."


* Fin *


Zu diesem Handlungsbogen gehören auch:
das Ficlet Schach
das Double Drabble Schach II
der 3-Satz-Fill Telefonsex
der Oneshot Unterbrechung
der Oneshot Zwischenstop
der Oneshot Abschied (P 16 Version) / Abschied (P 18 Version, flocked)
der Oneshot Entzugserscheinungen

Und Veras Drabble Einsam in trüben Tagen :) sowie
Veras 3-Satz-fill Telefonsex

Comments

Ach, das ist süß. Thiels Überlegungen wie beim Raureif, ich hatte schon wieder kurz Sorge an dieser Stelle:
Er drehte sich um und sein Magen krampfte sich zusammen, als ihm wieder einfiel, daß er Boerne nicht fragen konnte.

Schön, wie der griesgrämige, aus dem Tiefschlaf gerissene Mann dann merkt was mit Thiel los und auf ihn eingeht; niedliche Vorstellung, wie er ergeben das Telefon mit ins Bett genommen hat und dann immer lebendiger wird, weil er wieder einmal zu Thiels Allgemeinbildung beitragen kann. =)

So, und jetzt verabschiede ich mich mehr oder weniger für dies Wochenende. Tut mir leid, dass die 48 Stunden gerade so hängen, aber es ist zu viel los, ich habe kaum Zeit zu schreiben. Aber das hatte ich ja auch von Anfang an so betont.
Vielleicht schaffe ich heute Nacht noch ein paar Sätze, wenn ich zurück bin.
wie er ergeben das Telefon mit ins Bett genommen hat und dann immer lebendiger wird, weil er wieder einmal zu Thiels Allgemeinbildung beitragen kann. =)
Schön gesagt :) Genauso hatte ich mir das vorgestellt.

Freut mich, daß Du es magst. Am Anfang habe ich tatsächlich das gleiche Motiv wie in Raureif verwendet ;) ...nur ein bißchen abgeschwächt, hier sollte man eher denken, daß Boerne weggezogen ist bzw. sich die beiden getrennt haben. Also zumindest bei den nächsten Sätzen sollte klar werden, daß niemand gestorben ist, im ersten Moment kann man es wohl noch denken. Ich fand das Prompt sehr schön und wollte gerne was dazu machen. Außerdem habe ich was dazugelernt, das Wort kannte ich auch noch nicht :D

48 Stunden: Mach Dir keinen Streß. Es ist sowieso Wahnsinn, wie schnell Du updatest. So kann man die alten Kapitel nochmal mit Ruhe und Genuß lesen in der Wartezeit ;)

Da wäre ich ja nie drauf gekommen, dass es dafür tatsächlich ein Wort gibt. Und auf die schöne Storyidee dazu wäre ich auch nicht gekommen. :)

Mit dem Satz "Boerne war weg" hast Du mich ganz schön erschreckt. :)

Das ist ja ein echter Liebesbeweis, dass Boerne auch um 2 Uhr nachts so etwas erklärt. Obwohl baggeli wahrscheinlich recht damit hat, dass Boerne solch einer Gelegenheit einfach nicht widerstehen kann.

Ich finde, da ist eine ganze Menge an Inhalt drin. Es mag zwar in gewisser Weise nicht viel passieren, aber man kann Thiels Gefühle doch sehr gut nachvollziehen und mitfühlen.
Das war für mich auch ein unbekanntes, neues Wort - fanfiction bildet eben doch :)

Aber den Geruch mag ich sehr gerne, ich denke dann immer an Sommer und Kindheit. Und bei dem inzwischen doch nicht mehr so schönen Winterwetter (Frühling! Ich will Frühling!) hat allein das Wort und die Beschreibung tatsächlich Sehnsucht bei mir geweckt. Außerdem schreit es ja geradezu danach, Boerne dozieren zu lassen :D

Ich freue mich, daß Du die kleine Geschichte magst. Erst dachte ich, da wird nur ein Drabble draus, aber als ich es geschrieben habe ist mir schnell klar geworden, daß es doch einiges verliert, wenn ich zu kürzen versuchen würde.

Das ist ja ein echter Liebesbeweis, dass Boerne auch um 2 Uhr nachts so etwas erklärt. Obwohl baggeli wahrscheinlich recht damit hat, dass Boerne solch einer Gelegenheit einfach nicht widerstehen kann.
Ich glaube, es ist beides. Natürlich belehrt Boerne gerne um jede Uhrzeit ... Aber Thiel wird nicht der einzige sein, der die Entfernung schwer zu ertragen findet. Bei der Zeitverschiebung von fünf Stunden arbeitet ja immer einer von beiden oder schläft, es gibt kaum ein gemeinsames Zeitfenster.
Awww, sie haben einen Garten?

Und beim Seine gute Laune fiel in sich zusammen wie ein Kartenhaus. Boerne war weg. hab ich mich ganz schön erschreckt! Wie Boerne weg? bis es dann aufgeklärt wurde.

Und ich liebe den Geruch von regennasser Erde!
Und ich liebe den Geruch von regennasser Erde!
Ich auch! Das ist Sommer, denn im Winter ist es zu kalt dafür. Und so langsam will ich wirklich Sommer ... bei uns schneit's schon wieder *seufz*

hab ich mich ganz schön erschreckt!
sorry ;)

Awww, sie haben einen Garten?
Ich hab' für mich selbst offen gelassen, ob sie noch in den zwei Wohnungen wie immer wohnen (ein bißchen Vorgarten gibt es da ja i.d.R., und wohl auch richtigen Garten, den man allerdings nie sieht), oder ob sie gar zusammen in ein Häuschen mit Garten gezogen sind ;)

Freut mich, daß es Dir gefallen hat!
petrichor - man lernt ja nie aus :-)
Sehr schön, dass Thiel sich nie merken kann, wann er anrufen darf. Außerdem glaube ich, dass es ihm in gewisser Hinsicht auch egal ist, wenn er Boernes Stimme hören will. Ist das eigentlich canon, mit der vergessenen Zeitverschiebung beim Telefonieren mit Lukas ? Jedenfalls sehr ic.
Und Boerne ist dir auch wieder perfekt gelungen. Zu dieser Sroryline könntest du eigentlich noch mehr oneshots ... ähm ... ich mein ja nur ;-)
Fanfiction bildet :)

Ich glaube ehrlich gesagt auch, daß Thiel das hier eventuell strategisch vergißt, weil er Boerne vermißt. Und ja, das mit Lukas ist canon, da hat er nur Susanne dran, die ihm sagt, daß Lukas schon schläft - nachdem er gerade Happy Birthday angestimmt hat :(

Und Boerne ist dir auch wieder perfekt gelungen.
*freu*

Zu dieser Sroryline könntest du eigentlich noch mehr oneshots ... ähm ... ich mein ja nur ;-)
Fernbeziehung? Da könnte ich immerhin auf leidvolle Erfahrungen zurückgreifen ...
Jedenfalls gibt es da sicher genug Gelegenheiten für allerlei Peinlichkeiten getting caught-drabbles ...

Edited at 2013-02-24 10:26 pm (UTC)
freaky_nea hat beim 3-Satz-ficathon schon "Telefonsex" geprompted ...
GRINS
great minds und so ...

Hast du das schon beantwortet ?
Jau ... ;)
Telefonsex haben Vera und ich beantwortet, wobei Veras Text besser ist (finde ich), allerdings nicht zum Handlungsbogen paßt.

Ich habe die 3-Satz-Geschichten für alle Tatorte auch beim tatort_fandom verlinkt (und gerade eben nochmal im selben Post upgedatet).

Ach ja, und hier im Post habe ich die verbundenen Texte auch verlinkt.


Edited at 2013-03-08 10:50 am (UTC)
Ich muss mich outen, ich kannte das Wort schon (ich weiß, doofe Linguisten...) - ich hab den Prompt gelesen und dachte "DAZU eine Geschichte...?"
Das war aber auch wirklich süß (bis auf den kleinen Schock, dass Boerne "weg" ist-wie gemein!)und es ist doch schön, wie ernst Boerne seinen "Bildungsauftrag" nimmt, auch zu nachtschlafener Zeit! :D
Mit dem Wissen gehörst Du wohl zu einer Minderheit ;) Die Prompterin hat auch in weiser Voraussicht gleich den Wikipedia-Eintrag verlinkt ...
Ich wäre maximal auf Petri - Stein gekommen, aber da hört es auch schon auf. Aber ich fand's klasse das Wort kennengelernt zu haben, und die Geschichte hat Spaß gemacht.

es ist doch schön, wie ernst Boerne seinen "Bildungsauftrag" nimmt, auch zu nachtschlafener Zeit!
Bildungsauftrag ... *snicker*

Ich freu mich, daß es Dir gefallen hat - trotz des Schrecks ;)